1. A. Allgemein
Dokument herunterladen

Suche in Dokumentation

A. Allgemein

Allgemein

Bei Bestellungen von Rufnummernblöcken größer 100 Rufnummern darf die NFON nicht selbst über die Vergabe des Rufnummernblockes bestimmen. Eine Rufnummernbestellung in dieser Größenordnung ist durch die Bundesnetzagentur in einem formalen Prozess geregelt. Hintergrund hierfür ist die eingeschränkte Rufnummernkapazität. Der Kunde muss einen Nachweis bei der Bundesnetzagentur über die benötigte Anzahl der Rufnummern erbringen. Dies bedeutet, dass die NFON die Bestellung eines Rufnummernblockes größer 100 Rufnummern nicht selbst abwickeln kann.

 

 

 

 

 

Bestellprozess

Für die Beantragung eines Rufnummernblockes größer 100 Rufnummern muss das Formular "Antrag auf Bescheinigung des Rufnummernmehrbedarfs" ausgefüllt und an die Bundesnetzagentur geschickt werden. Um eine reibungslose Bestellung zu ermöglichen, bitten wir Sie die folgenden Schritte zu beachten:

 

1. Laut der Bundesnetzagentur ist die Anzahl der zu adressierenden Nebenstellen vom Teilnehmer nachzuweisen. Diesen Nachweis können Sie erbringen, indem Sie dem Bestellformular ("Antrag auf Bescheinigung des Rufnummernmehrbedarfs") z.B. den Rufnummernplan bzw. die Anzahl ihrer Mitarbeiter beilegen. 

 

2. Wir bitten Sie in dem Formular anzugeben, dass die Bestätigung des Rufnummernblockes durch die Bundesnetzagentur direkt an die NFON gesandt wird. Hierdurch kann Zeit bis zur Inbetriebnahme ihrer Rufnummern gespart werden.

 

 

 

3. Sobald die NFON die Bestätigung durch die Bundesnetzagentur erhalten hat, wird die Bestellung des Rufnummernblockes ausgelöst.

 

 

 

Der gesamte Bestellprozess dauert ca. 2-3 Wochen.