1. A. Einführung
  2. B. Service Portal
  3. C. User Control
  4. D. FMC-Client
Dokument herunterladen

Suche in Dokumentation

D. FMC-Client

Der FMC-Client ermöglicht es Ihnen Ihr Smartphone ganz einfach in Ihre Telefonanlage als Nebenstelle einzubinden. Auf diese Weise sind Sie jederzeit mobil unter Ihrer Office Rufnummer erreichbar und können alle Funktionen der Telefonanlage auch über das Smartphone nutzen.

INSTALLATION

 

1. Besuchen Sie den offiziellen App Store und laden Sie dort die „Digital Phone von O2 App“ runter.


2. Nach erfolgreichem Download öffnen Sie die Application. Wählen Sie den unter dem Menüpunkt „Favoriten“ den Unterpunkt „Einstellungen“ aus. Dort können Sie sich den für das Anlegen des FMC-Endgeräts benötigten Provisioning-Key notieren oder per E-Mail zusenden lassen (bei iOS) oder die. Bei Android geben Sie bitte die Tastenkombination „*#06#“ , um die IMEI Ihres Endgerätes anzeigen zu lassen.


3. Loggen Sie sich nun ins Adminportal ein und legen Sie unter „Elemente“/ „Endgeräte“ (siehe 2. Service Portal) ein FMC-Endgerät an. Tragen Sie dabei den Provisioning-Key/IMEI unter „IMEI/UDID“ ein. Das weitere Vorgehen ist identisch zur bereits unter „Service Portal“ beschriebenen Vorgehensweise.

 

 

4. Nachdem Download der App und dem Anlegen der FMC-Nebenstelle lädt sich die App die Konfiguration selbstständig herunter. Falls dies nicht geschehen sollte, bitte unter Einstellungen „Konfiguration herunterladen“ wählen.

 

 

FUNKTIONSÜBERSICHT

 

1) Das Mobiltelefon unterstützt WLAN und die Zugriffsrechte sind nicht eingeschränkt.
2) Das Mobiltelefon muss SIM-Lock & NET-Lock frei sein.
3) Beim FMC Client für Android wird diese Funktion mit GSM-Verbindung nicht unterstützt. Im WLAN funktionieren diese Funktionen.
4) Der Handyvertrag enthält ein Datenpaket

 

BESONDERHEITEN

 

Gespräche via WLAN Steht dem Mobiltelefon WLAN zur Verfügung, dann wird jedes ausgehende Gespräch automatisch via WLAN aufgebaut und eine VoIP-Verbindung zur Digital Phone Anlage hergestellt. Bei eingehenden Gesprächen ist der FMC Client im WLAN ebenfalls über VoIP erreichbar.

Handover to GSM Bei schlechter WLAN Qualität gibt es die Möglichkeit, den Anruf über GSM weiter zu führen. Dazu wählen Sie die Option „Handover to GSM“. Anschließend erhalten Sie einen Rückruf von der Telefonanlage. Für diese Zeit ist die Verbindung mit dem Gesprächspartner unterbrochen, sobald der Anruf wieder angenommen wird, wird die Verbindung sofort wieder aufgebaut.

SIM Wechsel Ermöglicht die Nutzung des FMC Clients mit mehreren SIM-Karten (in- und ausländisch).

Call-Back Sie erhalten einen Anruf von der Telefonanlage (ausgehende Telefonate).

Reverse Call-Back Bei einem eingehenden Anruf erhalten Sie zunächst einen Anruf von der Telefonanlage (Anfrage über den Datenkanal). Unmittelbar danach wird eine Verbindung von dem Mobiltelefon zur Telefonanlage aufgebaut. Anschließend werden die FMC-Client-Verbindung und die anrufende Verbindung zusammengeführt. Für die Gesprächsteilnehmer ist keinerlei Unterschied zu einer gewöhnlichen Verbindung bemerkbar.

Call-Through Hierbei wird der FMC Client über die Office Nummer der Nebenstelle angerufen.